Fasnetsküchle

Dazu brauchst du

100 g Puderzucker
1/4 L Milch
80 g Butter
500 g Mehl
70 g Zucker
15 g Hefe
2 Eier
250 g Schmalz
etwas Salz

So bereitest du die Fasnetsküchle zu:

1 Gib das Mehl in die Schüssel. In der Mitte baust du eine kleine Mulde. In diese Mulde gibst du etwas Zucker, die Hefe und ein bisschen erwärmte Milch. Nun kannst du alles zu einem Teig verrühren. Die Schüssel mit einem Tuch abdecken und für ca. 30 Minuten auf die Seite stellen.
2 Jetzt kannst du den restlichen Zucker, die restliche lauwarme Milch und etwas Salz zum Teig geben und alles erneut verrühren. Als nächstes die Eier und die Butter erwärmen und zum Teig geben. Nun darfst du kräftig kneten, bis Blasen im Teig entstehen. Den Teig wieder mit einem Tuch abdecken und ca. 30 Minuten warten.
3 Zum Schluss noch den Teig auf einer glatten Fläche ausrollen und Vierecke ausschneiden.
3 Nun benötigst du noch die Hilfe eines Erwachsenen:
Die fertig ausgeschnittenen Vierecke werden in heißem Schmalz gebacken.