Topfuntersetzer aus Mosaiksteinchen

Dazu brauchst du

Sperrholz ca. 20 x 20 cm
Holzleim oder Alleskleber
Bunte Fliesenreste oder Mosaiksteinchen
Evtl. Mosaikzange, Glasschneider oder Kneifzange
Evtl. Wattestäbchen
Fugenmasse
Holzspatel oder Fugenspatel
Schwamm
Weiches Tuch

 

 

 

Und so wird’s gemacht

1 Überlege dir ein einfaches Motiv, mit dem du den Topfuntersetzer gestalten möchtest. Übertrage dann dein Motiv auf die Sperrholzplatte. Du kannst die einzelnen Fliesenteile oder Mosaiksteinchen auf der Platte aber auch einfach nur zu einer bunten Mischung anordnen.
2 Wenn die Fliesenteile oder Mosaiksteinchen zu groß sind, kannst du sie mit einer Mosaik- oder Kneifzange auf das passende Format zuschneiden. Setz dabei jedoch eine Schutzbrille auf und lass dir von einem Erwachsenen helfen, denn die Fliesen können beim Brechen leicht splittern!
3 Streiche nun nach und nach auf jedes Fliesenteilchen oder Mosaiksteinchen ausreichend Kleber. Wenn sich der Kleber zwischen den Fugen wieder nach oben drückt, putze ihn vorsichtig mit einem Wattestäbchen wieder ab. Verwende dann beim nächsten Steinchen etwas weniger Kleber. Achte beim Aufkleben darauf, dass die Fugen immer schön gleichmäßig und nicht zu breit sind. Wenn das Mosaik fertig ist, lasse den Kleber aushärten.
4 Rühr nun die Fugenmasse nach Packungsanweisung an. Die Masse soll dabei jedoch nicht zu flüssig werden und eine cremige Konsistenz erhalten. Wenn du farbige Fugen möchtet, kannst du natürlich ein wenig Acrylfarbe in die Masse mischen. Die Masse nun schnell und zügig so lange über das Mosaik streichen, bis alle Fugen komplett ausgefüllt sind.
5 Anschließend mit einem feuchten Schwamm über das Mosaik streichen um die überschüssige Masse abzunehmen und die Fugen glattzustreichen. Den Schwamm dabei immer wieder mit sauberem Wasser auswaschen.
6 Wenn die Fugenmasse nach einigen Tagen vollständig ausgehärtet ist, kannst du die einzelnen Steinchen mit einem weichen Tuch sauber wischen.
7 Fertig ist dein Topfuntersetzer!